Die Straußenfarm mit Hofladen in der südlichen Lüneburger Heide

Was einst als Mischbetrieb begann, ist heute ein reiner Straußenhof: 1902 gründete mein Urgroßvater unseren Familienhof. Er hielt damals Kühe, Schweine, Hühner und betrieb Landwirtschaft. 2016 übernahm ich in vierter Generation den Hof von meinem Vater. Zu dieser Zeit war das Unternehmen ganz auf die Schweinezucht abgestellt.

Nun hatte ich selbst 2014 eine außergewöhnliche Ausbildung genossen: Ich lernte alles zur artgerechten Haltung und Zucht von Straußen, denn ich hatte mich bei einem Urlaub auf einer Straußenfarm dafür begeistert und plante, unseren Familienhof umzustrukturieren. Es ist heutzutage fast unumgänglich, sich bei der Bewirtschaftung auf ein bestimmtes Thema zu spezialisieren. In unserem Falle sind es die Straußenvögel, die uns viel Freude bereiten.

Besuchen Sie uns in Vierde

Kommen Sie bei uns vorbei und nehmen Sie unsere Straußenfarm in der südlichen Lüneburger Heide selbst in Augenschein! Sie können sich jederzeit von der Güte unseres Hofes überzeugen. Vereinbaren Sie einfach einen Termin für eine Führung.

Ich freue mich auf Ihren Besuch

Marcel Hambruch

Marcel Hambruch Inhaber Straussenhof HeidekreisLEADER Förderung Straußenhof Heidekreis

Einkaufen direkt beim Erzeuger

Wir bieten Ihnen mit viel Freude hochwertige Straußenprodukte und weitere Regionalia an: Jeden Freitag öffnen wir von 15:00 bis 18:00 Uhr und samstags von 10:00 bis 14:00 Uhr unseren Hofladen für Sie. Probieren Sie das zarte, eiweißreiche und cholesterinarme Straußenfleisch sowie viele andere Delikatessen und Feinkostprodukte.

Öffnungszeiten Hofladen

Jeden Freitag
15:00 – 18:00 Uhr
und Samstag
10:00 – 14:00 Uhr

Jederzeit gerne auf Vereinbarung
Telefon: 05162 1524 I Anfahrt zu uns

Straussenhof Heidekreis Straußenweibchen
Straussenhof Heidekreis Straußenbaby
Straussenhof Heidekreis Straußennachwuchs
Straussenhof Heidekreis Laufgehege
Straussenhof Heidekreis Hüttenbau
Straussenhof Heidekreis Fütterung
Straussenhof Heidekreis Straußenfütterung
Straussenhof Heidekreis Aufzuchtgehege
Straussenhof Heidekreis neugieriger Strauß

Haltung und Fütterung unserer Strauße

Dabei achten wir auf eine artgerechte und entspannte Haltung. Wir ziehen die Tiere achtsam groß, was sich in der Umgebung und der Fütterung zeigt. Die gesetzlichen Vorgaben werden von uns nicht nur erfüllt, sondern übertroffen.

So besitzen die Strauße große, helle Ställe mit viel Fensterfläche. Hier fühlen sie sich wohl und können in Ruhe ihre Umgebung in Augenschein nehmen. Wenn ein Tier rasant aus dem Stall sprintet, findet es viel freies Terrain, um sich auszulaufen. Überhaupt ist das gesamte Gelände weitläufig und ruhig, die Tiere fühlen sich hier sehr wohl. Die Zaunecken sind abgerundet, sodass sich kein Strauß darin verfangen oder dahin getrieben werden kann.

Die Maissilage stellt das Hauptfutter dar. Wir produzieren es komplett selbst in unserem Landwirtschaftsbetrieb. Das hochwertige Kraftfutter beziehen wir von einem Futterwerk in der Nachbarschaft. Durch diese Qualitätskontrolle erreichen wir auch durch das Futter ein Maximum an Sicherheit.

Wir überwachen die Aufzucht und die Haltung der Tiere. Noch lassen wir bei einem benachbarten Spezialmetzger schlachten. Ende 2019 wird unsere eigene Hofschlachterei voraussichtlich fertiggestellt sein.

Hochwertiges Straußenfleisch:
Vorteile und Einkaufstipps

Sie gehören zu den ältesten Tieren der Welt, aber erst jetzt entdecken wir in Deutschland das saftige, feste und zarte Fleisch als Delikatesse zu erschwinglichen Preisen: Der Strauß ist ein flugunfähiger Vogel, der bereits vor rund zwei Millionen Jahren durch die Savannen Afrikas und die Halbwüsten im Nahen Osten streifte. Inzwischen gibt es viele Zuchtfarmen, denn das Fleisch wird immer beliebter.

Sehr hohe Fleischqualität

Allmählich spricht es sich herum, wie fein das Straußenfleisch schmeckt. Es besitzt viel Eiweiß, aber kaum Fett und Cholesterin, weshalb Ernährungswissenschaftler und Ärzte es gern ihren Patienten als Alternative zu Rind empfehlen. Übrigens schmeckt es auch so ähnlich, hat aber kürzere Garzeiten. Manche erinnert es vielleicht an Enten- oder Putenfleisch. Wer auf seine Figur achtet, zieht beispielsweise ein Straußensteak vor, da es weniger Kalorien als anderes Fleisch aufweist.

Angesagte deutsche Restaurants waren die ersten, die Strauß auf der Speisekarte hatten. Mit der Zeit fand es sich in dem einen oder anderen Lokal und zum Kauf in der Kühltruhe mancher Supermärkte. Immer noch bekommt man es nicht überall und je nach Verkäufer nicht zu jeder Zeit, dabei wird Deutschland heute von rund 250 teils eigenen Zuchtbetrieben beliefert und kann das ganze Jahr mit dem guten Fleisch aufwarten. Die Vögel lassen sich auch bei uns sehr gut als Farmtiere halten. Wer Strauß im Internet sucht, sollte genau auf die Angaben des Züchters zu Haltung und Fütterung achten. Hier werden häufig auch weitere leckere Straußenprodukte angeboten, beispielsweise Nudeln mit Straußeneiern oder Wurst vom Strauß. Natürlich lassen sich auch ganze Straußeneier kaufen, die schon mal bis zu zwei Kilogramm Gewicht haben können.

Wilde Strauße gibt es nicht mehr so viele. Zu heftig haben die Menschen sie einst der schönen Federn wegen gejagt. Damals hatte nur die einheimische Bevölkerung Interesse an dem Fleisch. Das ändert sich gerade.

Straußenfleisch ist inzwischen bei immer mehr Menschen sehr angesagt und die Nachfrage steigt weiter. Mancher Gourmet stilisiert das Fleisch bereits hoch zum Trend des 21. Jahrhunderts. Auf jeden Fall entdecken wir Deutschen, was die Australier und Neuseeländer schon längst wissen: Strauß als Filet medium ist höchst delikat.

Einkaufs- und Zubereitungstipps für Straußenfleisch

Wer ein Straußensteak oder andere Fleischstücke kauft, sollte auf die kräftige rote Farbe achten. Auch verströmt das Fleisch einen angenehmen Geruch. Die Vakuumverpackungen sind ausgesprochen praktisch, denn das Fleisch hält sich in der Tiefkühltruhe ein Jahr, im Kühlschrank einen Monat. Wichtig ist das aufgedruckte Ablaufdatum. Wird die Packung angebrochen, sollte der Inhalt in zwei bis drei Tagen verbraucht werden. Das gilt natürlich ebenso für Frischfleisch.

Wie anderes Fleisch sollte das Straußenfleisch vor der Zubereitung kurz kalt abgewaschen und gut abgetrocknet werden. Wenn es etwa eine Stunde vorher bei Zimmertemperatur lagert, bekommt das der Konsistenz beim Braten besonders gut: Es wird noch saftiger. Ansonsten wird das Fleisch ebenso behandelt wie andere Fleischsorten. Es lassen sich Geschnetzeltes oder Gulasch herstellen oder leckere Straußenfleischstreifen über den Salat geben. Filets und Straußensteaks werden genauso zubereitet wie Rindfleisch; wie gesagt, es muss nur auf die kürzere Garzeit geachtet werden. Natürlich wird das Fleisch erst nach dem Braten gesalzen, damit es nicht trocken wird. Feine Rezepte zu Strauß lassen sich am besten im Internet finden.

Übrigens: Wer einen Hund hat, kann ihn mit Kausticks und anderem Futter mit Straußenfleisch verwöhnen. Das gesunde Fleisch ist gerade für Hunde mit Gewichtsproblemen geeignet.

Nährwerte Straußenfleisch im Vergleich

Durchschnitsswerte pro 100g

Strauß Geflügel Rind Schwein
Kalorien 145 189 250 310
Cholesterin 85mg 109mg 90mg 108mg
Eiweiß 26,0g 23,0g 26,0g 29,0g
Fett 2,6g 7,0g 15,0g 14,0g
Kohlenhydrate 0,0g 0,0g 0,0g 1,0g

Vereinbaren Sie Ihre Straußenführung

Sehr gerne zeigen wir Ihnen unseren Straußenhof. Die Führung dauert ca. 1,5 Stunden und kostet für Erwachsene 4,00€ und für Kinder 2,00€. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.

* Pflichtfelder